Für wen lohnt sich Mietkauf

Mietkauf

Der Mietkauf ist Grundsätzlich für jede Person eine Finanzierungsform, gleich ob privat oder geschäftlich. Bei Privat-Personen, die keine Möglichkeit haben steuerlich ihre Raten / Anzahlungen geltend zu machen, stellt sich diese Form (Mietkauf) gegenüber anderen Finanzierungen gleich. Sie bringt weder Vor- noch Nachteile bei Privatpersonen. Der Mietkauf wird meist angewendet bei Privatpersonen und Firmen, die ein Objekt kurz bis mittelfristig mieten möchten. Für diese Art bietet der Mietkauf optimale Voraussetzungen, Flexibilität und immer marktorientiert auf dem neusten Stand zu sein. Diese Vorteile bietet der Mietkauf gegen über anderen Finanzierungen, die oft über einen langen Zeitraum / Laufzeit abgeschlossen werden. Dadurch wird Mietkauf bei Firmen immer beliebter nur für einen bestimmten Zeitraum, also nach Bedarf zu mieten. Mietkauf ist steuerlich absetzbar. In unserem heutigen schnellen Zeitalter, kennt jeder den Spruch!

„Heute Neu und Morgen Alt“

Privat Personen partizipieren nur durch kurzfristige Verträge und Flexibilität, steuerlich keine Vorteile und bei längerfristigen Laufzeiten sind oft die monatlichen Raten sehr hoch. Beim Mietkauf  geht mit der letzten Rate das Mietobjekt in den Besitz des Mieters über und es wird meist kein Restwert angewendet. Für kurzzeitige Mietdauern, wird Kaufpreis und Nutzungszeit errechnet, dies ergibt die monatliche Rate.  Flexibilität hat natürlich auch seinen Preis. Für Unternehmen/Firmen kann der Mietkauf jedoch durch seine Transparenz von Vorteil sein, keine hohen Anschaffungskosten, steuerlich absetzbar.

Es sollten immer drei Dinge dabei beachtet werden:

  • Beim Mietkauf geht am Ende der Laufzeit das Objekt an den Mieter über
  • Bei Kurzzeitmiete geht nach einem festgelegten Zeitraum das Objekt an den Vermieter zurück
  • Langzeitmiete bedeutet meist eine Nutzungszeit für ein Jahr und nach der Laufzeit geht dass Objekt an den Vermieter zurück.

Diese Formen von Kurzzeit- und Langzeitmiete sind jedoch sehr Teuer